Hotline: 07345 80770

Ausrüstung - Kunstfaserschlafsäcke

Kunstfaserschlafsäcke von Süd-West - vor allem in nasskalten Gebieten zu Hause

Im Gegensatz zu Daunenschlafsäcken sind Kunstfaserschlafsäcke vor allem für feuchte Wetterbedingungen geeignet. Diese nehmen keine Feuchtigkeit auf und trocknen um einiges schneller als ein mit Daunen gefüllter Schlafsack. Die hohlen Kunstfasern bleiben selbst in nassem Zustand in ihrem Zustand und verklumpen nicht. Dadurch kann weiterhin die warme Luft gespeichert werden. Außerdem sind Kunstfaserschlafsäcke pflegeleichter und äußerst strapazierfähig.

Die Besonderheiten der Kunstfaser

Zur Herstellung der Kunstfaser werden synthetische Hohlfasern zu einem Füllvlies thermisch verfestigt. Dadurch kann eine gute Komprimierbarkeit und ein voller Loft gewährleistet werden. Neben einem extrem weichen Griff verfügen Kunstfaserschlafsäcke über hervorragende Isolationswerte, ein überzeugendes Verhältnis zwischen Gewicht und Wärmeleistung.

Was sie bei Schlafsäcken unbedingt beachten sollten

Kunstfaserschlafsäcke sollten nicht eingerollt werden. Sie können einfach planlos in den Packsack gestopft werden. Dadurch wird der Schlafsack nicht stets an derselben Stelle beansprucht und trägt dadurch keine Schäden davon. Außerdem ist er so viel besser komprimierbar.

Die Lüftung eines Rucksacks ist nach der Verwendung unumgänglich. Durch eine großflächige Auslegung kann sich der Geruch besser verteilen. Dazu kann der Kunstfaserschlafsack über einem Zelt oder einem Wäscheständer aufgehängt werden. Nach der Trocknung sollte der Schlafsack nicht unmittelbar in den Packsack hineingepresst werden. Stattdessen sollte er in einen weiter geschnittenen Aufbewahrungssack verpackt werden, damit er die benötigte Bewegungsfreiheit erhält. Lediglich zum Transport ist die Verwendung eines Packsacks zu empfehlen.

Waschanleitung

Für gewöhnlich ist es ausreichend, einen Kunstfaserschlafsack nach der Nutzung zu lüften. Waschen Sie ihn nur, wenn es absolut notwendig ist. Dazu sollten alle Verschlüsse geschlossen sein. Außerdem darf ein Schlafsack nur gewaschen werden, wenn er auf links gedreht ist und mit speziellem Waschmittel behandelt wird. Bei Handwäsche wird der Kunstfaserschlafsack mit reichlich lauwarmem Wasser eingeweicht und mehrmals mit klarem Wasser nachgespült. Auf jeden Fall sollten Sie das Auswringen des Schlafsacks vermeiden, sowohl bei Handwäsche als auch bei Maschinenwäsche. Sollten Sie den Kunstfaserschlafsack mit der Maschine waschen wollen, empfiehlt sich höchstens der Schongang mit 30°. Auch danach sollte er mit klarem Wasser ausgespült werden oder mit einem zweiten Schongang ohne Waschmittel behandelt werden. Achten Sie außerdem darauf, dass der Schlafsack genug Platz in der Trommel hat (Mindestens 5 Liter Fassungsvermögen). Nach dem Waschgang muss der Schlafsack ganz behutsam aus der Trommel genommen und in einer Badewanne ausgedrückt werden. Sollten Sie den Schlafsack danach noch im Wäschetrockner trocknen wollen empfehlen wir, dies bei niedrigster Stufe (max. 30°) zu tun. Zum völligen Austrocknend des Kunstfaserschlafsacks sollte er niemals aufgehängt, sondern immer gleichmäßig hingelegt werden.

Kunstfaserschlafsäcke im Süd-West Outdoor Shop

Unsere Kunstfaserschlafsäcke stammen ausschließlich von namhaften Herstellern wie Deuter oder Mammut. Stöbern Sie doch einfach etwas in unserem Online-Shop und bestellen Sie noch heute Ihren Traum-Schlafsack.

  • Kundenbewertung