Hotline: 07345 80770
279,95 €
inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig, Lieferung in 1 - 2  Tagen
  • Bewertungen

    Aktuelle Bewertung

    Einen Kommentar schreiben

    Es liegen noch keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.
  • Materialinfos
    Polyurethan
    Polyurethan ist eine Synthetikfaser für hochwertige, wasserdichte und atmungsaktive Beschichtungen oder Membranen (Laminate), auch als offenzelliger, atmungsaktiver Schaum mit hervorragender Rückstellkraft (Isomatten). Sehr kältestabil und abriebfest.

    Einsatz:

    Funktionsjacken und -hosen, Zelte (Boden und Außenhaut), Rucksäcke, Isomatten.
    Polyamid
    Polyamid ist eine sehr reiß- und scheuerfeste, leichte und lange haltbare Kunstfaser. Die Feuchtigkeitsaufnahme liegt zwischen 3,8% (Nylon/Polyamid) und 4,3% (Perlon). Polyamid lässt sich sehr gut beschichten (z. Bsp. mit Polyurethan) und ausrüsten (z.B. mit schnelltrocknendem 3XDry-Finish oder schmutz- und wasserabweisendem Teflon).
    Einsatzbereich: Universell, für Jacken, Hemden, Hosen... Auch für Schlafsäcke, Zelte, Rucksäcke, Taschen usw.

    Spezialgewebe:
    • Cordura® von DuPont ist besonders robust und wird deshalb als abriebfeste Verstärkung von Belastungsstellen eingesetzt (Schulter, Knie ...).
    • Nylon (Handelsname für von DuPont) ist sehr leicht und doch strapazierfähig.
    • Bekleidung aus Nylon/Polyamid lässt Feuchtigkeit sehr gut nach außen entweichen, nimmt aber selbst kaum Feuchtigkeit auf und ist daher schnelltrocknend.
    Organic Cotton
    Bio-Landwirtschaft hat den Sinn, das biologische Gleichgewicht zu erhalten. Ganz bewusst verzichten Biobauern auf hohe Erträge. Die Bauern spritzen keine giftigen Pestizide und lassen beispielsweise Platz für andere Pflanzen. Sie bauen Baumwolle zwischen Gemüse und Obstbäumen an und wechseln von Jahr zu Jahr den Acker. Man nennt das Mischkultur. Mischkultur ist im Bioanbau unverzichtbar. Wurzeln und Pflanzenreste sind Lebensraum für allerlei Bodenlebewesen. Beim Anbau von Biobaumwolle ist der Wasserverbrauch im Vergleich zum herkömmlichen Baumwoll-Anbau erheblich geringer. Durch Fruchtfolgen wird die natürliche Bodenfruchtbarkeit erhalten.

    Fairer Handel
    Die beste Baumwolle für die schönsten Hemden und Blusen muss von Hand gepflückt werden, immer genau dann, wenn die Kapseln gerade reif sind. In den meisten Ländern Afrikas aber auch in Indien oder Peru leben viele Kleinbauern. Auf ihren Äckern können sie nur wenig anbauen, um es zu verkaufen. Das Meiste brauchen sie selbst zum Essen. Die Bauern sind froh, wenn sie durch Handarbeit gute Preis für ihre Baumwolle erzielen. Faire Partner zahlen bessere Preise für bessere Qualität! Damit Bauern ihre Baumwolle mit allerbester Qualität erzeugen können, werden sie beim Fairen Handel sogar beraten und geschult. Ebenso tabu: gentechnische Veränderung des Saatgutes.

    Bei T-Shirts und allen Baumwoll-Textilien hat die Haltbarkeit ganz viel mit der Qualität der Faser und des Stoffes zu tun. Und Qualität hat ihren Preis. Ein guter Hinweis ist, wenn die Wäsche und Bekleidung in Deutschland gefertigt wird. Doch bei Mode kann das schwierig werden. Wenn die Textilien aus fairem Handel stammen, sind sie auf jeden Fall gut tragbar. Faire Klamotten sind meistens frei von Schadstoffen, aus Biobaumwolle und ökologisch hergestellt. Vertrauenswürdige Siegel und Label sind: Fairtrade, Naturtextil, WWF oder Global Organic Textile Standard.
    Recycled Polyester
    Die meisten recycelte Materialien sind Ökotex-zertifiziert. Mittlerweile legen viele Hersteller Wert darauf, viele Bekleidungen aus recycelten Materialien herzustellen. Fast alle Materialien sind bluesign®-geprüfte Textilien. Hersteller wie Haglöfs, Fjällräven, Patagonia und Jack Wolfskin haben sich sogar Ziele gesetzt, die Polyestermaterialien komplett auf Recycling umzustellen. Basis der Gewebe sind recycelte PET-Flaschen. Mit Hilfe modernster Technik werden gebrauchte PET-Flaschen geschmolzen und daraus Fäden gesponnen. Das so entstandene Polyestergewebe ist ausgesprochen verschleißfest, umweltfreundlich und angenehm zu tragen. Hersteller wie Patagonia und Fjällräven sichern durch ihre Teilnahme am Programm EcoCycle zudem, dass recycelte Materialien wieder dem Kreislauf zugeführt werden können.
    G-1000 Silent
    G-1000® Silent von Fjällräven ist ebenso strapazierfähig, stark wind- und wasserabweisend, moskitodicht und UV-beständig wie das klassische G-1000® Original, besitzt aber zudem eine soft aufgeraute Oberfläche, was es dadurch leichter und raschelarm macht. Durch die Imprägnierung mit Greenland Wachs kann es wasserabweisender gemacht werden. Zudem schützt die Imprägnierung die Faser und verlängert so die Lebensdauer des Materials. Die Imprägnierung ist leicht auswaschbar, je weniger Imprägnierung, desto atmungsaktiver.
  • Pflegehinweis
    • G-1000® wachsen


      Mit Fjällrävens umweltfreundlichem Grönland Wachs kann die Imprägnierung bei Bedarf einfach selbst nachgebessert werden. Gut imprägniert bieten G-1000® Produkte einen ausgezeichneten Schutz vor Regen und Feuchtigkeit. Kurze Regenschauer können ihnen nichts anhaben, und wenn der Stoff einmal durchnässt ist, trocknet er ausgesprochen schnell.

      Das Imprägnieren vom G-1000®-Gewebe erfolgt in zwei Schritten: Auftragen und Erwärmen.
      Streichen Sie mit dem Grönlandwachs-Block über die zu imprägnierenden Stoffpartien. Achten Sie darauf, dass das Material gleichmässig mit Fjällräven-Wachs überzogen wird.
      Zum Aufwärmen empfehlen wir ein Bügeleisen oder einen Fön zu benutzen, bis das Wachs schmilzt und in das Gewebe eindringt. Legen Sie ein Blatt Papier dazwischen, um die Bügeleisensohle zu schützen.
      Tipp: Soll der Stoff besonders wasserdicht werden, wiederholen Sie den Vorgang mehrmals und tragen jeweils nur eine dünne Wachsschicht auf.


      Auf Tour

      Selbst wenn Sie in der Natur unterwegs sind, lässt sich Ihre G-1000® Kleidung auf einfache Weise wachsen. Auf Tour nehmen Sie zum Imprägnieren einen Gaskartuschen-Kocher oder eine andere Wärmequelle zu Hilfe. Halten Sie den Stoff dabei ein paar Zentimeter über der Flamme und bewegen sie hin und her, bis das Wachs geschmolzen ist.


      Auswaschbar

      Das Grönlandwachs ist auswaschbar - sehr praktisch, wenn man in warmen und feuchten Gebieten unterwegs ist. Ungewachst ist G-1000® kühl und stark atmungsaktiv. Die Imprägnierung wäscht sich nach mehrmaligem Waschen bei 40°C heraus. Das Fjällräven Wachs ist ein Naturprodukt und schadet der Waschmaschine nicht. In jedem Fall sollte man die Kneepads vor dem Waschen aus der Hose nehmen. In der Regel muss man sie nicht reinigen. Sollten sie dennoch so stark verschmutzt sein, dass eine Reinigung nötig sein sollte, kann man sie nur in einer lauwarmen Seifenlauge ausdrücken.
  • Schon gesehen?







    Um diesen Artikel zu bestellen, geben Sie einfach im Suchfeld die Artikelnummer dieses Artikels ein.
    Gerne nehmen wir Ihre Bestellung auch telefonisch entgegen unter 07345 80770.

    Süd-West Versand
    Wörthstr. 40
    89129 Langenau