Hotline: 07345 80770

Herren - Winterstiefel

Die Geschichte des Stiefels

Bereits 15.000-13.000 vor Christi wurden in der spanischen Altamira Höhle erste Aufzeichnung von Männern in stiefelartigen Schuhen angefertigt. Diese Stiefel dienten bereits damals als zusätzlicher Schutz der Beine. Dies hat sich bis heute nicht verändert. Egal ob für Reiter, Jäger oder Wanderer, schützende Stiefel sind immer noch allgegenwärtig. Waren diese damals noch sehr zweckorientiert, werden sie heute unter anderem auch aus modischen Aspekten getragen.

Sicher durch den Winter

Besonders in der kalten Jahreszeit sind warme Stiefel besonders bedeutsam. Neben dem alltäglichen Gebrauch werden sie aufgrund ihrer Funktionalität häufig auch für Wanderungen oder Spaziergänge genutzt. Der höhere Schaft schützt Ihren Fuß vorm Umknicken und stützt ihn auf jedem noch so unebenem Terrain. Außerdem schützt er Ihre Knöchel vor spitzigen Steinen und Geröll.

Viele Winterstiefel sind mit einer GORE-Tex®-Membrane ausgestattet, welche Sie vor unangenehmer Kälte, eindringendem Wasser und Schnee schützt. Dadurch bleibt der Fuß trocken und hält stets wohlig warm. Die meisten Winterstiefel sind zusätzliche mit einem Futter versehen, welches für zusätzliche Wärme sorgt. Dabei wird zwischen natürlichen Materialien wie Wolle oder Lammfell und Synthetischem Futter unterschieden. Während die natürlichen Materialien besonders warm halten und sich angenehm anfühlen, glänzt synthetisches Material vor allem durch schnelle Trocknung. Daher ist das geeignete Innenfutter stark vom Einsatzgebiet abhängig

Die Sohle ist bei Winterstiefeln besonders wichtig. Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen wie Schnee, Matsch oder Regen muss sie ganz besonderen Anforderungen standhalten. Vor allem auf glatten Eisflächen ist es wichtig, die Standfestigkeit zu bewahren. Durch die tiefen Profile und die richtige Anordnung der Sohlenstollen wird selbst bei noch so hohem Schnee ein optimaler Halt gewährleistet. Diese Eigenschaften sind zusätzlich auch bei Wanderungen auf unebenem Terrain vorteilhaft. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Isolation der Sohle. Das Material des Schuhs kann noch so warm halten, wenn die Kälte innerhalb kürzester Zeit durch die Sohle eindringt, geht die Wärme im Schuh verloren.

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Grundsätzlich ist die Wahl des richtigen Winterstiefels von dem Einsatzgebiet, indem der Schuh getragen wird, abhängig. Dabei muss unterschieden werden, ob der Schuh lediglich für einen kleinen Spaziergang oder eine mehrtägigen Bergwanderung genutzt werden soll.

Die Wahl des richtigen Winterstiefels ist besonders bei längeren Touren von entscheidender Bedeutung. Da diese häufig längere Zeit genutzt werden und eher auf unebenem Terrain genutzt werden, sollten Sie sich bei der Kaufentscheidung Zeit nehmen und absolut sicher sein. Außerdem sollten Sie daran denken, dass Sie bei Wanderungen meist andere Socken tragen als im Alltag. Daher sollten bereits beim Kauf die richtigen Socken getragen werden.

Je nach Einsatzgebiet spielt bei der Kaufentscheidung auch die Höhe des Schaftes eine wichtige Rolle. Während für den Alltag und die Freizeit eher Stiefel mit einem niedrigeren Schaft von Vorteil sind, werden bei Wanderungen Stiefel mit einem hohen Schaft bevorzugt. Daher sollten Sie bereits beim Kauf wissen, wofür Sie die Schuhe später nutzen möchten.

Unsere Winterstiefel im Süd-West Outdoor Shop

Sind Sie noch auf der Suche nach dem passenden Begleiter für die kalte Jahreszeit? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir führen ausschließlich Winterstiefel von namhaften Herstellern wie Salomon, Viking, Meindl, Adidas und vielen mehr. Überzeugen Sie sich selbst und bestellen Sie noch heute!

  • Kundenbewertung