Die BLACK DAYS kommen!


Jetzt zum Newsletter anmelden und exklusive Rabatte ergattern!

Bitte eine gültige eMail-Adresse eingeben.
  • Spare 20% auf alle Artikel
Kauf auf Rechnung
Kostenlose Retoure innerhalb DE
30 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Hotline 07345 80770
1 von 11
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Damen Bikehose P-Sleigh Ride Protective Damen Bikehose P-Sleigh Ride
129,95 €
Herren Bikehose P-Longpant Protective Herren Bikehose P-Longpant
119,95 €
Herren Bikehose P-Sleigh Ride Protective Herren Bikehose P-Sleigh Ride
129,95 €
Damen Hose Biker Pants Champion Damen Hose Biker Pants
32,90 € ab 29,61 €
Damen Bikehose HG Armour Under Armour Damen Bikehose HG Armour
35,00 €
Damen Bikehose P-Valley 7/8 Protective Damen Bikehose P-Valley 7/8
89,95 € ab 71,96 €
Damen Bikehose P-Blue Skies Protective Damen Bikehose P-Blue Skies
79,95 € ab 63,96 €
Damen Bikehose P-Blue Skies Protective Damen Bikehose P-Blue Skies
79,95 € ab 63,96 €
Damen Bikehose P-White Rabbit Protective Damen Bikehose P-White Rabbit
89,95 € ab 71,96 €
Herren Bikehose P-Blue Skies Protective Herren Bikehose P-Blue Skies
79,95 € ab 63,96 €
Damen Bike-Unterhose P-Vert Protective Damen Bike-Unterhose P-Vert
39,95 € ab 31,96 €
Damen Bike-Unterhose P-Vert Protective Damen Bike-Unterhose P-Vert
39,95 € ab 31,96 €
Herren Bikehose P-Hip Soul Protective Herren Bikehose P-Hip Soul
99,95 €
Herren Bikehose P-Bounce Protective Herren Bikehose P-Bounce
79,95 € ab 63,96 €
Herren Bike-Unterhose P-Vert Protective Herren Bike-Unterhose P-Vert
39,95 € ab 31,96 €
Herren Bike-Unterhose P-Vert Protective Herren Bike-Unterhose P-Vert
39,95 € ab 31,96 €
1 von 11

Warum eine Bike-Hose tragen?

Um ordentlich in die Pedale treten zu können, benötigst du eine Bike-Hose die dir genügend Bewegungsspielraum gibt, in der gebeugten Haltung gut sitzt und einen angenehmen Sitzkomfort auf deinem Sattel bietet. Das alles kann nur eine hochwertige Bike-Hose mit der richtigen Ausstattung. Hier im Süd-West Shop findest Bike-Hosen, Bike-Shorts, Bike-Trägerhosen, Bike-Thermohosen und Bike-Unterhosen in den angesagtesten Styles und  Passformen für deine nächste Fahrradtour.

Was ist eine gut ausgestattete Bike-Hose?

Fahrradhosen bestehen hauptsächlich aus atmungsaktiven, schnelltrocknenden und vor allem elastischen Materialien. Einige Modelle gibt es auch vorne mit einem winddichten Einsatz, der dich vor kaltem Fahrtwind schützt. Für die kalte Jahreszeit sind Fahrradhosen aus einem hochelastischen Thermomaterial zu empfehlen.

Der Schnitt und die Passform sind ebenfalls entscheidend bei einer hochwertigen Fahrradhose. Die meisten Fahrradhosen sind enganliegend und haben somit aerodynamische Vorteile. Es entstehen auch weniger Falten und die Reibung wird minimiert. Damit deine Nieren geschützt bleiben, sollte deine Fahrradhose hinten höher geschnitten sein. Der Bund muss elastisch bzw. verstellbar sein, damit der Hosenbund beim Fahrradfahren nicht unangenehm drückt. Oder du entscheidest dich gleich für eine Bike-Trägerhose, der sogenannten Bib-Radhose, die dir bei deiner Fahrradtour rundum einen sicheren Halt bietet.

Und wenn deine Fahrradhose noch reflektierende Elemente, Flachnähte, praktische Taschen besitzt, ist deine Fahrradhose perfekt!

Tip: Probiere deine Fahrradhose bei der Anprobe nicht nur im Stehen an, sondern auch in der gebeugten Position. So kannst du besser entscheiden, ob die Fahrradhose gut sitzt.

Integrierte Sitzpolster bei Bike-Hosen

Das Gewicht lastet beim Fahrradfahren auf deinem Sattel und belastet somit dein Gesäß. Das kann ganz schön unangenehm werden, wenn du beim Radsport (Rennrad, Gravelbike, Mountainbike) stundenlang unterwegs bist. Das Problem sind allerdings die Scherkräfte (Verschiebungen zwischen der Haut und der Subkutis und/oder zwischen den einzelnen darunter liegenden Gewebeschichten), die durch die Tretbewegung hervorgerufen werden. Die leichte, aber ständige Bewegung des Beckens auf dem Sattel sorgt für schmerzhafte Scherkräfte an der Knochenhaut.

Aber zum Glück gibt es Fahrradhosen mit ergonomischen Sitzpolstern. Allerdings ist nicht jedes Sitzpolster gleich. Die Kontaktstelle zwischen Hose und Sattel ist eine zentrale Verbindung zwischen Fahrer und Rad und je nach dem welcher Fahrradtyp du bist, ist die Gewichtsverteilung auf dem Sattel unterschiedlich verteilt.

Beim Rennradfahren hast du eine weit nach vorne gebeugte Sitzhaltung und somit liegt auch der Dammbereich auf dem Sattel auf. Deshalb haben Rennradpolster nicht nur hinten, sondern auch vorne eine zusätzliche Polsterung zur Druckpunktentlastung.

Freizeitfahrer benötigen auf kurzen Strecken nicht unbedingt eine Fahrradhose mit Sitzpolster. Zudem fallen Sättel von Cityrädern eher weich aus und passen sich mit der Zeit dem/r Fahrradfahrer/in an. Aber dennoch kann eine Fahrradhose mit integriertem Sitzpolster den Komfort erhöhen und eine längere Fahrradtour mehr Spaß bereiten. Da Freizeitfahrer eher aufrecht auf dem Sattel sitzen, ist ein Sitzpolster mit einer verstärkten Polsterung im hinteren Bereich zu Druckentlastung der Gesäßknochen empfehlenswert.

Für alle Fahrradfahrer, deren Sitzhaltung sich zwischen einem Rennradfahrer und dem Freizeitfahrer bewegt, ist ein Sitzpolster mit gleichmäßiger Polsterung zu empfehlen. Damit werden Stöße im Bereich des Schambeins und der Gesäßknochen absorbiert.

Mountainbikefahrer greifen auf die sogenannten MTB-Baggy-Shorts zurück. Das sind Radhosen die eher einen lässigen Style besitzen und nicht so figurbetont sitzen. Der Innenbereich ist optimal gepolstert und geben dir beim Down-Hill fahren oder beim Üben im Bike-Park Schutz auf deinem Fahrradsattel.

Es gibt auch spezifisch-angepasste Sitzpolster (z.B.: Gonso), die jeweils für Damen und Herren angefertigt werden.

Grundsätzlich gilt: Je länger deine Fahrradtour ist, umso dünner soll das Sitzpolster sein. Profis, die auf Grund Ihrer Kondition bereits länger unterwegs sind, sind auch mehr abgehärtet. und umso dicker das Sitzpolster, umso mehr sinken die Sitzknochen ein und erzeugen mehr Reibung.

Wann eine Radunterhose tragen?

Fahrrad-Profis wissen: Unter einer Bike-Hose mit integriertem Sitzpolster wird keine Unterhose getragen, da zusätzliche Nähte das Aufscheuern begünstigen. Bike-Hosen sind so konzipiert, dass sie möglichst keine Nähte aufweisen und direkt auf der Haut getragen werden können. Aber nicht alle Bike-Hosen besitzen ein integriertes Sitzpolster. Hier können Bike-Unterhosen als Alternative unter einer Bike-Hose angezogen werden.

Mit den hochwertigen Bike-Hosen von Süd-West kannst du auf deinem Bike richtig Tempo machen!

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE... mehr erfahren »
Fenster schließen
Warum eine Bike-Hose tragen?

Um ordentlich in die Pedale treten zu können, benötigst du eine Bike-Hose die dir genügend Bewegungsspielraum gibt, in der gebeugten Haltung gut sitzt und einen angenehmen Sitzkomfort auf deinem Sattel bietet. Das alles kann nur eine hochwertige Bike-Hose mit der richtigen Ausstattung. Hier im Süd-West Shop findest Bike-Hosen, Bike-Shorts, Bike-Trägerhosen, Bike-Thermohosen und Bike-Unterhosen in den angesagtesten Styles und  Passformen für deine nächste Fahrradtour.

Was ist eine gut ausgestattete Bike-Hose?

Fahrradhosen bestehen hauptsächlich aus atmungsaktiven, schnelltrocknenden und vor allem elastischen Materialien. Einige Modelle gibt es auch vorne mit einem winddichten Einsatz, der dich vor kaltem Fahrtwind schützt. Für die kalte Jahreszeit sind Fahrradhosen aus einem hochelastischen Thermomaterial zu empfehlen.

Der Schnitt und die Passform sind ebenfalls entscheidend bei einer hochwertigen Fahrradhose. Die meisten Fahrradhosen sind enganliegend und haben somit aerodynamische Vorteile. Es entstehen auch weniger Falten und die Reibung wird minimiert. Damit deine Nieren geschützt bleiben, sollte deine Fahrradhose hinten höher geschnitten sein. Der Bund muss elastisch bzw. verstellbar sein, damit der Hosenbund beim Fahrradfahren nicht unangenehm drückt. Oder du entscheidest dich gleich für eine Bike-Trägerhose, der sogenannten Bib-Radhose, die dir bei deiner Fahrradtour rundum einen sicheren Halt bietet.

Und wenn deine Fahrradhose noch reflektierende Elemente, Flachnähte, praktische Taschen besitzt, ist deine Fahrradhose perfekt!

Tip: Probiere deine Fahrradhose bei der Anprobe nicht nur im Stehen an, sondern auch in der gebeugten Position. So kannst du besser entscheiden, ob die Fahrradhose gut sitzt.

Integrierte Sitzpolster bei Bike-Hosen

Das Gewicht lastet beim Fahrradfahren auf deinem Sattel und belastet somit dein Gesäß. Das kann ganz schön unangenehm werden, wenn du beim Radsport (Rennrad, Gravelbike, Mountainbike) stundenlang unterwegs bist. Das Problem sind allerdings die Scherkräfte (Verschiebungen zwischen der Haut und der Subkutis und/oder zwischen den einzelnen darunter liegenden Gewebeschichten), die durch die Tretbewegung hervorgerufen werden. Die leichte, aber ständige Bewegung des Beckens auf dem Sattel sorgt für schmerzhafte Scherkräfte an der Knochenhaut.

Aber zum Glück gibt es Fahrradhosen mit ergonomischen Sitzpolstern. Allerdings ist nicht jedes Sitzpolster gleich. Die Kontaktstelle zwischen Hose und Sattel ist eine zentrale Verbindung zwischen Fahrer und Rad und je nach dem welcher Fahrradtyp du bist, ist die Gewichtsverteilung auf dem Sattel unterschiedlich verteilt.

Beim Rennradfahren hast du eine weit nach vorne gebeugte Sitzhaltung und somit liegt auch der Dammbereich auf dem Sattel auf. Deshalb haben Rennradpolster nicht nur hinten, sondern auch vorne eine zusätzliche Polsterung zur Druckpunktentlastung.

Freizeitfahrer benötigen auf kurzen Strecken nicht unbedingt eine Fahrradhose mit Sitzpolster. Zudem fallen Sättel von Cityrädern eher weich aus und passen sich mit der Zeit dem/r Fahrradfahrer/in an. Aber dennoch kann eine Fahrradhose mit integriertem Sitzpolster den Komfort erhöhen und eine längere Fahrradtour mehr Spaß bereiten. Da Freizeitfahrer eher aufrecht auf dem Sattel sitzen, ist ein Sitzpolster mit einer verstärkten Polsterung im hinteren Bereich zu Druckentlastung der Gesäßknochen empfehlenswert.

Für alle Fahrradfahrer, deren Sitzhaltung sich zwischen einem Rennradfahrer und dem Freizeitfahrer bewegt, ist ein Sitzpolster mit gleichmäßiger Polsterung zu empfehlen. Damit werden Stöße im Bereich des Schambeins und der Gesäßknochen absorbiert.

Mountainbikefahrer greifen auf die sogenannten MTB-Baggy-Shorts zurück. Das sind Radhosen die eher einen lässigen Style besitzen und nicht so figurbetont sitzen. Der Innenbereich ist optimal gepolstert und geben dir beim Down-Hill fahren oder beim Üben im Bike-Park Schutz auf deinem Fahrradsattel.

Es gibt auch spezifisch-angepasste Sitzpolster (z.B.: Gonso), die jeweils für Damen und Herren angefertigt werden.

Grundsätzlich gilt: Je länger deine Fahrradtour ist, umso dünner soll das Sitzpolster sein. Profis, die auf Grund Ihrer Kondition bereits länger unterwegs sind, sind auch mehr abgehärtet. und umso dicker das Sitzpolster, umso mehr sinken die Sitzknochen ein und erzeugen mehr Reibung.

Wann eine Radunterhose tragen?

Fahrrad-Profis wissen: Unter einer Bike-Hose mit integriertem Sitzpolster wird keine Unterhose getragen, da zusätzliche Nähte das Aufscheuern begünstigen. Bike-Hosen sind so konzipiert, dass sie möglichst keine Nähte aufweisen und direkt auf der Haut getragen werden können. Aber nicht alle Bike-Hosen besitzen ein integriertes Sitzpolster. Hier können Bike-Unterhosen als Alternative unter einer Bike-Hose angezogen werden.

Mit den hochwertigen Bike-Hosen von Süd-West kannst du auf deinem Bike richtig Tempo machen!

Zuletzt angesehen